Test of Tools: Alfred

veröffentlicht am : Fr, 19. 04. 2013 geändert am: Mo, 29. 05. 2017

Kategorie: Computer --> Test of Tools

Schlagworte: test of tools mac osx


Alfred ist kürzlich in der version 2.0 erschienen und hat sich echt gemausert. Es steht jetzt quicksilver kaum noch in was nach, mal abgesehen davon, dass Alfred deutlich aufgeräumterund stabiler wirkt als Quicksilver.

Alfred ist sehr aufgeräumt und bietet auch in der kostenfreien Version ganz praktisch. Per se bietet Alfred jetzt nicht viel Mehr funktionen als SpotLight (das kann auch rechnen, Apps starten etc) aber ein paar Features sind wirklich praktisch:

  • Appp-Starter, File Search, contact search, Dictionary search etc braucht man nicht erwähnen, dass kann Spotlight auch
  • Clipboard History! Das ist was sinniges. Dort kann man auch einstellen, dass die History 24h behalten wird
  • Itunes steuerung - wer zu faul ist die Play/Pause-Tasten zu benutzen, es geht auch mit Alfred
  • System-Kommandos: Runterfahren, eject etc das ist ja auch mit Tastenkürzeln zu erreichen. Aber eines der Highlights ist "forcequit" - damit lässt sich jede App abschießen. Wirklich praktisch
  • Terminal / Shell : startet ne shell mit dem angegebenen Kommando
Alles in allem kann man damit schon eine Menge antellen und sich die Arbeit wirklich erleichtern.

Deswegen ist es sicher auch sinnvoll, die gute Arbeit der Entwickler zu unterstützen und die paar € für das PowerPack zu investieren, womit dann auch die Workflows funktionieren.

Workflows machen Alfred erst so richtig mächtig. man kann so z.B. einen Workflow anlegen, der

  1. nach dem eingegebenen Text in Leo.org sucht
  2. die möglichen Übersetzungen Anzeigt
  3. die Auswahl in die Zwischenablage kopiert
Das gibt es im Alfredforum zum download. Ich nutze Alfred um die SSH-Terminals einigermassen im Griff zu haben. Ich habe einen Workflow gebaut, mit dem man mit ein paar Tastendrücken, ein neues Terminal Tab auf macht, das FarbProfil umstellt und zugleich ne ssh-Verbindung aufbaut. Allein das spart schon eine Menge Zeit. (link zum Workflow ist unten).

Allerdings muss ich sagen, dass es mit Alfred nur wenig gibt, was man nicht auch mit Spotlight und ein oder zwei Mausklicks hinbekommt

Aber wenn jemand ein Tastaturjunkie ist, dem Quicksilver zu kompliziert oder zu instabil ist, dann ist Alfred sicher einen Blick wert...

 

SimpleSSHAndTermWorkflow.alfredworkflow

 

Noch ein Workflow: Tunnelbick OpenVPN-Verbindungen aufbauen und beenden...

Tunnelblick connect.alfredworkflow

Update 23.04.2013: noch ein Workflow: Mark Emails... das hat mail.app schon lange gefehlt, ein einfacher weg, mails schnell und simpel irgendwie zu markieren. Jetzt klappt das mit Alfred und dem Workflow hier. ALt-Spc und dann mm1 markiert die selektierten Emails blau (oder wie man das nun nennt)... Cool!

Flag Mail Workflow.alfredworkflow

erstellt Stephan Bösebeck (stephan)