Kundensupport bei Apple - zumindest im Applestore eher fragwürdig

veröffentlicht am : Sa, 10. 11. 2012 geändert am: Sa, 10. 11. 2012

Kategorie: Apple --> Computer

Schlagworte:


Ja, ich weiß, der Apple Hype bringt jeden dazu, jetzt im Apple-Store den Leuten dort auf den Wecker zu gehen, aber so wie es heute gelaufen ist, geht's ja wirklich nicht...

Ich habe vor kurzem einen iMac besorgt und bei dem ist jetzt die Bluetooth Tastatur defekt - einige Tasten funktionieren nur zeitweise, und alle paar Tage braucht das Ding neue Batterien.

Also, dacht ich mir, gehen wir zum AppleStore und fragen mal nach, ob die was machen können. Wie üblich gehe ich zum Concierge und frage höflich, ob er mir helfen kann. hier das Gedächtnisprotokoll des Gesprächs mit dem Concierge vor ca. 60 Minuten:

Ich: "Hallo - evtl. können Sie mir helfen?" (das mit dem Duzen hab ich einfach nicht drauf) Er: "Was gibt’s?" Ich: "Ich hab hier die Bluetooth-Tastatur, die ist defekt. Da gehen von Zeit..." Er (unterbricht mich forsch): "Dann mach einen Termin und komm wieder" Ich: "ähm - hallo, die Tastatur ist defekt, die muss einfach nur ausgetauscht werden" Er: "Da müssen wir ja Seriennummern und so was eingeben, dafür haben wir keine Zeit. Ich hab heute 700 Termine" Ich: "Naja... können wir das online machen" Er: "Ist das online bestellt?" (ich nicke) "dann sind wir sowieso nicht zuständig - macht das online" und dreht sich um

Wieder mal ein Beispiel für die Servicewüste Deutschland - allerdings dachte ich nicht, dass das bei solchen Premium-Produkten auch so ist.

Also, ganz erhlich, ich versteh ja, dass die Leute gestresst sind. Ich verstehe auch, dass er keinen Bock hat, das zu machen - dann soll er noch mal zur Schule gehen, was vernünftiges lernen oder einfach seinen verdammten Job machen!

Wenn ich ein Premium Produkt kaufe, er warte ich auch Premium Service! Sowas ist eine Frechheit! So angepamt zu werden... ist mir noch nicht mal im MediaMarkt passiert - und das will was heißen.

Ich war richtig sauer, wollte dem Kerl schon irgendwas sagen, aber bin dann einfach aus dem Laden verschwunden - so schnell sehen die mich auch nicht wieder.

Ich hab beim Online-Support angerufen. Der Herr dort war super nett und freundlich und hat mir sofort helfen können. In ein paar Tagen kommt UPS vorbei und tauscht die Tastatur. Ich durfte ihm dann noch von meinem Erlebnis im Apple Store Rosenstraße in München berichten - er hat es sich notiert und wird es weiter geben. Ich glaub ja nicht, dass viel passiert, aber dieser pickelgesichtige Concierge hätte einen richtigen Einlauf verdient.

Der Telfonsupport war wirklich nett, zuvorkommend, höflich und freundlich. Fachlich hatte er auch was auf dem Kasten - so sollte, nein, so muss es sein! Eine kleine Oase in der Servicewüste... hoffentlich gibt’s davon bald mehr

Also, falls ihr was von Apple kauft oder schon habt - am besten online alles regeln, zumindest der Apple-Store München ist keine Reise wert!

Vor allem weil ich schon zum 2. Mal dort angepflaumt wurde - die erste Geschichte hab ich aber unter "wird schon wieder" abgehakt... offensichtlich ja nicht.

erstellt Stephan Bösebeck (stephan)